Aktueller Status Corona COVID19 Information

Aktueller Status - Corona:

 

  • Warenverkehr Deutschland: ungestört - Warenlieferungen erreichen alle Ziele innerhalb Deutschlands in der regulären Laufzeit
  • Warenverkehr Europa: z.T. verzögert - Warenlieferungen nach/von Europa laufen unbegrenzt weiter. - Durch die Einführung von Grenzkontrollen und die Schließung vieler Grenzen für den PERSONENVERKEHR (der Warenverkehr ist von den Schließungen NICHT betroffen) kommt es vereinzelt zu Verzögerungen an den Grenzen. Die Laufzeiten sind zum Teil verlängert.
  • Lieferantensituation Bodenbeläge: Zum größten Teil entspannt. Bei Vinylböden gibt es erste, vereinzelte Lieferengpässe. Erste Vinylböden sind bis auf Weiteres seitens der Hersteller nicht mehr lieferbar. Parkett und Laminat sind aktuell nicht betroffen.
  • Lager/Versand: ungestört - Der Waren- und Musterversand läuft ungestört.
  • Showroom in Bremen: Wir haben uns aus Rücksicht auf die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Interessenten und Kunden entschlossen, unseren Showroom in Bremen vorübergehend für den Publikumsverkehr zu schließen. Unser Team im Musterversand wurde verstärkt um alle Kunden und Interessenten innerhalb von 48h mit Mustern versorgen zu können.
  • Lageeinschätzung und Prognose: Trotz Corona-Virus läuft die Warenlogistik ohne Einschränkungen. Die Erfahrungen aus Italien zeig(t)en, dass auch dort die Warenlogistik - selbst in den HotSpots des Ausbruchs - durchgehend funktioniert hat. Lieferungen in die am schwersten betroffenen Gebiete in Italien waren und sind (auch von Deutschland aus) immer möglich.
    International kommt es für Warenlieferungen durch die Grenzkontrollen und Sperrungen für den Personenverkehr zu leichten Verzögerungen bei der Warenlogistik.

Corona

Die Versorgungslage im Bereich Laminat wird entspannt bleiben. Deutschland ist der größte Laminatproduzent der Welt ist und unser Laminat kommt zu 90% aus Deutschland.

Beim Parkett wird es zu Verknappungen kommen, wobei es hier sehr stark auf den einzelnen Hersteller ankommt. Hersteller mit langen Lieferketten aus China, werden stark betroffen sein. Hersteller, die in europäischen Werken produzieren lassen, werden nicht oder wenig betroffen sein werden.

Am stärksten betroffen wird Vinylboden sein. Da es (fast) keine Vinylproduktion in Europa gibt, und alle Hersteller Vorprodukte aus Asien benötigen. Wir erwarten in diesem Bereich starke Verknappungen bei den Lieferfähigkeiten. Hersteller mit Lieferketten aus China werden extrem betroffen sein, und große Schwierigkeiten bei der Verfügbarkeit Ihrer Vinylböden haben. Andere Hersteller mit Lieferketten aus Süd-Korea, Taiwan oder Malaysia werden eine bessere Lieferfähigkeit haben, da der Waren- und Schiffsverkehr aus diesen Ländern in den vergangenen Wochen im Vergleich zu China relativ normal gelaufen ist und die Container in Europa normal ankamen und ankommen.