Chat-Support

Korkboden zum klicken & kleben

Korkboden – Ein Stück Natur für Ihr Zuhause. Korkboden ist, obwohl eher als Exot gehandelt, für viele Kunden die ideale Wahl. Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Dabei wird der Baum nicht gefällt, es wird nur ein Teil der Rinde abgeschält. Diese Schälung kann alle 8 bis 12 Jahre wiederholt werden, ohne dem Baum zu schaden. Dieser Kork wird beispielsweise für die Korken von Weinflaschen verwendet. Der Korkbodenbelag besteht meistens aus gepresstem Korkgranulat. Dieses besteht aus den Resten der Flaschenkorken-Produktion. Als Bindemittel werden Acrylatharze, wasserbasierte Polyurethanharze und Naturharze eingesetzt. Man unterscheidet zwischen Klebekork und Kork-Fertigparkett. Klebekork wird vollflächig verklebt und eignet sich vor allem für Feuchträume. Es wird als Rollenware und als Fliesen angeboten. Das Kork-Fertigparkett wird mittels eines Klick-Systems verlegt. Dieses Klick-System gibt es – je nach Hersteller – in verschiedenen Ausführungen. Allen gemeinsam ist die schnelle Verlegung des Korkbodenbelags. Es eignet sich aber nicht so gut für Feuchträume und für die Verlegung über einer Fußbodenheizung. Hier weiter lesen... ▼

Filter anzeigen Filtern

Artikel 1-38 von 68

Ansicht als Nur Bilder deaktivieren Nur Bilder anzeigen