HARO parkettmanufaktur

Zurück zur Übersicht Haro Logo


Edle Fußböden aus der Haro Parkettmanufaktur

Die Bezeichnung Parkettmanufaktur von Haro hält, was sie verspricht. Zu dieser Serie gehören Fußböden der Premiumklasse. Für die Herstellung werden nicht nur besonders edle Holzarten verwendet, es fallen auch hochwertige Bearbeitungsschritte an. Aus dem Zusammenspiel besonders schöner Holzarten und der professionellen handwerklichen Oberflächenveredelung entstehen Fußböden, die etwas ganz Besonderes sind. Daher ist auch jede Diele dieser Bodenbeläge ein Unikat. Auch dieses Argument spricht für die immer größer werdende Beliebtheit dieser hochwertigen Fußböden.

Starke Nutzschichten aus Edelholz

Die Landhausdielen aus der Parkettmanufaktur bestehen grundsätzlich aus mehreren Schichten. Die sichtbare Nutzschicht weist eine Stärke von bis zu fünf Millimeter auf. Darunter befindet sich die Trägerschicht, die zumeist aus Fichtenstäbchen hergestellt wird. Die Trägerschicht aus diesen Stäben herzustellen, bietet mehrere Vorteile. Die Stäbe reagieren nicht so stark auf Veränderungen der Luftfeuchtigkeit wie ein konventionelles Brett. Zudem sorgen sie für eine hohe Stabilität bei gleichzeitiger Flexibilität. Aus diesen Gründen ist die Verwendung von Fichtenstäben ideal geeignet, um die Trägerschicht herzustellen. Ganz unten an der Landhausdiele befindet sich eine Schicht aus Nadelholz. Diese stellt den Kontakt zum Untergrund her. Sie trägt einen großen Teil dazu bei, dass sich der Bodenbelag beim Betreten so angenehm anfühlt. Diese Konstruktion der Dielen aus mehreren Schichten hat den Vorteil, dass die Landhausdielen aus der Parkettmanufaktur von Haro eine besonders lange Haltbarkeit erzielen.

Traditionelle Oberflächenbehandlung

Hochwertige Oberflächenveredelungen gibt es schon seit sehr vielen Jahren. Die handwerklichen Fähigkeiten der Fachleute in diesem Bereich lassen sich auch heute noch nicht durch Maschinen ersetzen. Daher veredeln immer noch geschulte Handwerker die Oberflächen nach traditionellen Methoden. Dazu gehören unter anderem hobeln, bürsten und schroppen. Durch das Hobeln bekommen die Oberflächen eine besonders plane Struktur. Beim Bürsten wird die Holzoberfläche etwas angeraut. Dadurch wirken die Dielen noch robuster. Beim Schroppen entfernt der Handwerker sämtliche Holzteile, die weich sind. Dadurch kommt die beeindruckende Maserung etwas besser zur Geltung. Nach diesen Bearbeitungsschritten erfolgt noch eine Versiegelung. Diese ist erforderlich, damit weder Feuchtigkeit noch Verunreinigungen in die Holzporen eindringen. Zudem schützt die Versiegelung das Holz der Dielen von der Haro Parkettmanufaktur vor zu starker Austrocknung.

Verlegen der edlen Dielen

Der Hersteller Haro hat die Landhausdielen so konstruiert, dass sie auch von Laien ohne spezielle handwerkliche Kenntnisse verlegt werden können. Sie sind mit Nuten und Federn ausgestattet, die speziell geformt sind. Daher brauchen die Dielen nur in einem bestimmten Winkel zusammengesteckt und nach unten gedrückt zu werden. Diese schwimmende Verlegung ist einfach, weil auch keine speziellen Werkzeuge dazu benötigt werden.

Alle herausragenden Merkmale der Haro Parkettmanufaktur
  • Qualitativ hochwertige Dielen mit Nutzschicht aus Edelholz
  • Große Auswahl unterschiedlicher Designs und Formate
  • Oberflächenveredelung erfolgt in traditioneller Handarbeit
  • Lange Haltbarkeit dank stabiler Konstruktionsweise
  • Einfach zu verlegen dank besonderer Top-Connect Verbindung